English
 

Kooperationsdatenbanken

VDA-Herstellernachweis
Der Herstellernachweis des VDA ermöglicht zum einen - ausgehend vom Firmennamen - die Recherche von Unternehmensinformationen, die Auflistung der Produkte des betreffenden Unternehmens sowie den Besuch der Firmenwebsite per Link. Zum anderen kann eine Liste von Firmen erstellt werden, die ein bestimmtes Produkt in ihrer Palette haben. Eine dritte Möglichkeit ist die Recherche nach Orten.

Baden-Württemberg
Das Portal www.automotive-bw.de stellt die Profile der baden-württembergischen Zulieferfirmen für alle interessierten Partner bereit. Es enthält zudem eine direkt mit dem VDA verknüpfte Kooperationsbörse für die baden-württembergischen Firmen. Das RKW betreut die Initiative der Zulieferfirmen in Baden-Württemberg und organisiert Workshops und Kongresse rings um Themen der Automobilindustrie.

Saarland
Das Autoportal des Landes Saarland (www.automotive-saarland.de) dient dazu, die Standortpotenziale des Saarlandes im Automotive-Sektor und damit die Leistungsfähigkeit der saarländischen Automobil- und Kfz-Zulieferindustrie weltweit zu präsentieren und Kontakte und Dialog in der Industrie zu fördern.

Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz hat seine Aktivitäten im Fahrzeugbereich in zwei Säulen institutionell verankert: dem Commercial Vehicle Cluster und der Fahrzeuginitiative.

Commercial Vehicle Cluster (CVC)
Das seit 2008 bestehende Commercial Vehicle Cluster (CVC) hat das Ziel die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Nutzfahrzeugindustrie zu stärken. Nutzfahrzeuge umfassen LKW, Land- und Baumaschinen, deren Hersteller und Zulieferer im Südwesten der Bundesrepublik einen industriellen Schwerpunkt bilden. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung des CVC wurden drei prioritäre Handlungsschwerpunkte definiert: „Automatisierte Nutzfahrzeuge für den Off-Road-Bereich“, „Nutzfahrzeuge für die High-Tech-Landwirtschaft“ und „Innovative Produktionskonzepte für die Nutzfahrzeugindustrie“. Ziele sind dabei die gezielte Vernetzung von Partnern, der Wissenstransfer sowie die Vernetzung von Wissenschaft und Industrie zur Förderung kooperativer Innovationsprozesse.
www.cvc-suedwest.com

Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz e.V.
Die Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz e.V. (FI-RLP) ist ein aktives Branchen-Netzwerk, getragen vom vitalen Engagement wichtiger Entscheider aus Industrie, Politik und Wissenschaft, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit dem Ziel bündeln, die Fahrzeugindustrie des Landes anzutreiben. Der Verein vernetzt die Keyplayers der Branche, pflegt enge Kontakte zu Hochschulen und zur Politik, stößt Entwicklungsprojekte und Kooperationen an. Die FI-RLP organisiert Schlüsselaktivitäten wie Vortragsreihen, Thementage, Netzwerktreffen und Mitarbeiterseminare. Weiterhin werden Forschungsprojekte und Studien unterstützt und begleitet.
www.fahrzeug-initiative.de

ACOD
Der Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) ist die länderübergreifende Initiative zur nachhaltigen Entwicklung der Automobilindustrie in Ostdeutschland. Er umfasst die in den fünf neuen Bundesländern aktiven Automobilhersteller (OEM), Zulieferer und Dienstleister, Forschungsinstitute, Verbände und andere Institutionen.

automotive BerlinBrandenburg e.V. (Berlin Brandenburg)
Kennenlernen - Kooperation prüfen - Innovationskraft stärken - Wettbewerbsfähigkeit verbessern
Das Kooperationsnetzwerk automotive BerlinBrandenburg e.V. arbeitet seit 2004 und repräsentiert die Kernkompetenzen von 250 Automobilzulieferunternehmen der Hauptstadtregion. Ziel der Netzwerk-Aktivitäten ist es, die internationale Wettbewerbsfähigkeit, Innovationskraft und Zusammenarbeit der Partnerunternehmen zu stärken. Dabei wird insbesondere auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eingegangen.

automotive-mv e. V. (Mecklenburg-Vorpommern)
Die Partnerschaft der Automobilzulieferer in Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern als kleine – aber feine – Automotive-Region steht für moderne Fahrzeugklimatisierung und –heizung, für zuverlässigen Insassenschutz, für die Fertigung hydraulischer Präzisionskomponenten und moderner Fahrzeuginformationssysteme, für innovative Leichtmetallumformung – und auch für die Montage von robusten allradgetriebenen Nutzfahrzeugen.

Seit dem Jahr 2006 sind die Zulieferer im Nordosten in einem eigenen Branchennetzwerk organisiert, deren Basis der Verein automotive-mv e. V. ist. Heute zählen Verein und Netzwerk 20 Mitglieder. Unsere Netzwerkpartner beschäftigen 3500 Mitarbeiter. Zu ihnen gehören große und bekannte Systemlieferanten wie Webasto Neubrandenburg, TRW Airbag Systems Laage, ml&s Greifswald, Lear Corp. Wismar, Hydraulik Nord Fluidtechnik Parchim, Flamm Precomp Laage und Oberaigner Automotive Laage.

Das Bild der Zulieferindustrie im Lande wird aber auch maßgeblich durch spezialisierte Mittelständler geprägt - wie z. B. Lang Metallwarenproduktion Woldegk, Gummifabrik Lubeca Upahl, SD Klaus Hirsch Neubrandenburg, Teterower Kunststoffe, EcoNautic Dargun oder DBW Metallverarbeitung Ueckermünde. Sie verarbeiten Stahl, Leichtmetall, Gummi oder Kunststoff, montieren automotive Komponenten oder sind im Werkzeugbau tätig.

Das zentrale Anliegen des automotive-Netzwerkes ist es, die Zulieferbetriebe des  Landes zusammenzubringen und Ihnen eine Kommunikationsplattform zu bieten.

Aber nicht nur das. Das Netzwerk unterstützt ganz konkret durch:
- systematischen Erfahrungsaustausch und Best-Practice-Transfer
- Weiterbildungs- und Trainingsmaßnahmen
- regelmäßige Unternehmensbesuche und Fachworkshops
- Öffentlichkeitsarbeit, Messeteilnahmen, Veranstaltung von Fachtagungen
- die organisatorische Hilfe bei F&E-Projekten
und durch vieles andere mehr.

Das Netzwerkmanagement unter der Leitung von Dr. Andreas Vietinghoff organisiert diese Aktivitäten. Die hohe Qualität und die einzigartige Praxisnähe der Netzwerkaktivtäten wären aber ohne das aktive Engagement vieler Fach- und Führungskräfte aus den Partnerbetrieben nicht möglich.

Kontakt:
Dr. Andreas Vietinghoff
a.vietinghoff@refa-mv.de
Tel.: (0381) 45 52 23

Sachsen
Das Portal carnet-sachsen.de ist ein Informationsservice der Verbundinitiative Automobilzulieferer Sachsen.
Hier präsentieren sich über 600 Unternehmen im Zulieferbereich mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Weiterhin stellt das Portal Informationen über Einkaufs- und Entwicklungsstrukturen der 1st-Tier Supplier und Dienstleistungen verschiedener Partner bereit. Kongresse, Vortragsreihen, Messen und Foren werden in einem Veranstaltungskalender ausgewiesen.

Thüringen
Der Automotive Thüringen e.V. (AT) wurde am 29.08.2000 von 9 Thüringer Unternehmen als Automobilzulieferer Thüringen e.V. (AZT) gegründet. Ziel ist es die Thüringer Automobilzulieferunternehmen zu stärken. Heute hat der AT 102 Mitglieder. Zum Stand 31.12.2006 beschäftigten diese ca. 18.000 Arbeitnehmer und erbrachten einen Umsatz von rund 2,3 Mrd. EURO.

Sachsen-Anhalt
Der Sachsen-Anhalt Automotive e.V. ist Träger des Kompetenznetzes MAHREG Automotive, einer InnoRegio-Initiative, welche durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Wettbewerbes "Innovative Impulse für die Region" ins Leben gerufen wurde.
Das Kompetenznetz MAHREG ist mittlerweile zu einem Markenzeichen automotiver Kompetenzen aus Sachsen-Anhalt aufgestiegen und repräsentiert eine Vielzahl der Zulieferunternehmen des Landes mit Ihren Produkten und Dienstleistungen, die nicht ausschließlich aber sehr erfolgreich im automotiven Sektor am Markt präsent sind.